Hey, ich bin Gina

ich freue mich, dass du hier bist!

Jetzt kennst du schon mal meinen Namen, aber Wer bin ich? 
Eine Frage, die nicht schwieriger sein könnte. Hast du dich mal gefragt, wer du bist?

Mein Weg fing unter anderem mit genau dieser Frage an.

Im Jahr 2012 fing ich an Jura zu studieren. Bis dahin durfte ich bereits viele Hürden in meinem Leben meistern. Ein Selbstmordversuch in der engsten Verwandschaft, als ich 15 war, bei dem ich Gott sei Dank zur richtigen Zeit am richtigen Ort war, oder ein bewaffneter Raubüberfall, bei dem ich in eine Schreckschusspistole blickte und mich fragte, ob die echt sei, gehören wohl zu den dramatischeren Ereignissen meines Lebens. 
Als ich 2015 aus meinem Auslandssemester in Valencia zurückkehrte, äußerte ich das erste Mal beiläufig den Wunsch das Studium abzubrechen. Ich traute mich aber viele Jahre nicht meinen Wunsch in die Tat umzusetzen. Ich hatte Angst vor den Reaktionen meiner Kommilitonen, meiner Eltern und Freunde. Also blieb ich, um etwas „Vernünftiges“ zu machen. 

Weißt du was das Problem ist?  Vernünftig ist nicht immer sinnvoll. 

Wer bin ich? Warum mache ich das, was ich gerade tue? Was möchte ich eigentlich machen? Wieso tue ich es nicht? Und wie schaffe ich es, mein Leben endlich zu leben und von Herzen zu lieben?
Als ich begriffen habe, was da gerade mit mir passiert und auf was ich zusteuere, habe ich Schlag auf Schlag dutzende Entscheidungen getroffen und mein Leben von 0 auf 100 um 360 Grad gewendet. Es gab da etwas in mir, das unbedingt raus wollte und zwar jetzt! 

Ich habe mein Studium abgebrochen und meinen Wunsch für die Lufthansa zu fliegen zur Realität gemacht. Zeitgleich habe ich endlich angefangen meinen Lebenstraum nicht nur zu träumen, sondern angefangen, ihn zu leben! Seit dem stehe ich jeden Morgen auf, um so viele Menschen wie nur möglich daran zu erinnern, dass sie wertvoll und wunderbar sind und dass sie all das sein und leben dürfen, das in ihnen steckt.

Ich weiß, dass diese Welt einem manchmal ziemliche Angst einjagen kann, tut sie mir auch, aber es lohnt sich immer den eigenen Weg zu gehen. Wir sind nicht hier um zu existieren, sondern um zu leben. 

Alles was du brauchst, um deinem Leben etwas mehr von deiner Farbe zu geben, ist Mut und Zuversicht. Du schreibst nicht nur das nächste Kapitel in deinem Leben, sondern auch den nächsten Satz. Wir wäre es also, wenn wir da anfangen, wo du jetzt bist und wir da aufhören, wo du dich von Herzen wohlfühlen kannst?

Du bist wertvoll und wunderbar
und es wird Zeit, dass du dich lebst.

Ich freue mich auf dich!